Liebe Schwestern und Brüder!

 Mit dem Palmsonntag beginnen wir die Feier der Heiligen Woche, die eine große Spannbreite umfasst: Der Jubel beim Einzug in Jerusalem, das „Kreuzige ihn!“ des Karfreitags, die Stille des Karsamstags und die unglaubliche Botschaft des Ostertages: „Er ist auferstanden, er lebt“.

 

Am Palmsonntag sowie an den Kar- und Ostertagen laden wir Sie zu einem Spaziergang zur Heimkehrerdankes-Kirche ein. An den verschiedenen Tagen warten dort biblische Texte und ein täglich anders gestalteter Kirchplatz auf Sie.

Am Palmsonntag finden Sie dort unter anderem geweihte Palmzweige zum Mitnehmen und am Gründonnerstag eine
„Agape to go“.

Wer mag, kann am Karfreitag eine Fürbitte oder ein Gebet an ein Outdoor-Kreuz heften.

Am Ostersonntag sind alle eingeladen, selbstgebastelte Ostereier mitzubringen und diese vor der Kirche aufzuhängen.   

Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch an der Heiligen Familie die momentan geltenden Verhaltensregeln. 

Und so sieht es an Palmsonntag auf dem Kirchvorplatz aus:

 

 Auch wenn wir in dieser Zeit auf viele Veranstaltungen und Treffen verzichten müssen, so wird es doch in der Osterwoche eine ganze Reihe von liturgischen Feiern geben, die digital und interaktiv gefeiert werden. In unserer Pfarrei verstehen wir uns ja ohnehin als ein Netzwerk von Gläubigen, die an verschiedenen Orten wirken. Die digitale Technik macht es möglich, dass wir gleichzeitig die Kontaktbeschränkungen wahren und miteinander in Gemeinschaft Gottesdienst feiern. Erste Informationen für die Gottesdienste in den Kar- und Ostertagen stehen bereits fest.

Palmsonntag 11.30 Uhr: Messe zum Palmsonntag (interaktive Übertragung aus der Pfarrkirche St. Franziskus)
Teilnehmen können Sie unter folgendem Link: https://www.edudip.com/de/webinar/palmsonntag/119858

Gründonnerstag 19.00 Uhr Gottesdienst mit häuslicher Agapefeier (interaktive Übertragung aus der Pfarrkirche St. Franziskus)
Teilnehmen können Sie unter folgendem Link: https://www.edudip.com/de/webinar/grundonnerstag/119868
Wenn Sie an diesem Gottesdienst teilnehmen, sollten Sie - wenn Sie möchten - für den Abendbrottisch zu Hause (neben ihren Speisen für das Abendessen) auch Brot und Wein (oder Traubensaft) und eine oder zwei Kerzen vorbereiten.

Karfreitag 15.00 Uhr: Karfreitagsliturgie (interaktive Übertragung aus der Pfarrkirche St. Franziskus)
Teilnehmen können Sie unter folgendem Link: https://www.edudip.com/de/webinar/karfreitag/119874

Karsamstag 21.00 Uhr: Osternacht (interaktive Übertragung aus der Pfarrkirche St. Franziskus)
Teilnehmen können Sie unter folgendem Link: https://www.edudip.com/de/webinar/osternacht/119878

 

 
 

Liebe Schwestern und Brüder!

Zuversicht
In Bochum-Linden gab es im letzten Jahr zum ersten Mal ökumenische Fastenandachten, jeden Freitag in der Fastenzeit, vorbereitetet von jemanden entweder aus der evangelischen, freikirchlichen oder katholischen Gemeinde. Eigentlich waren diese Andachten auch wieder für dieses Jahr geplant. Thematisch sollten sie angelehnt sein an die diesjährige Fastenaktion der evangelischen Kirche: Zuversicht – 7 Wochen ohne Pessimismus!

 

 Am Samstag, den 04.04.2020, besteht an den Kirchorten der Region St. Johannes, St. Paulus mit St. Martin die Möglichkeit, Palmzweige abzuholen.

  • in St. Johannes: zu den Zeiten der offenen Kirche (9.00 - 17.00 Uhr)
  • in St. Martin: 11.00 - 13.00 Uhr im Vorraum des Büros, Am Langen Seil 120.
  • in St. Paulus: 15.00 - 17.00 Uhr im Vorraum des Büros, Auf dem Backenberg 32

In den Kirchen St. Franziskus, Heilige Familie, St. Engelbert und Liebfrauen können die im Gottesdienst am Sonntag um 11.30 Uhr gesegneten Palmzweige am Sonntag, den 05.04.2020 ab 14.00 Uhr abgeholt werden.

Dort können auch bereits kleine Osterkerzen abgeholt werden, die in der Feier der Osternacht dann gemeinsam entzündet werden.

 Bild: Christof  Stracke | pfarrbriefserverice.de

 Auch in diesem Jahr besteht vor Ostern die Möglichkeit, das Sakrament der Versöhnung, die Beichte, zu empfangen. Zu folgenden Terminen besteht die Möglichkeit zum Beichtgespräch.

In Liebfrauen am Dienstag der Karwoche (7.4.2020) und am Gründonnerstag (9.4.2020) jeweils um 17.00 Uhr.

In St. Franziskus am Mittwoch der Karwoche (8.4.2020) und am Karfreitag (10.4.2020) ebenfalls jeweils um 17.00 Uhr.

An den anderen Kirchorten besteht die Möglichkeit zur Beichte nach Vereinbarung. Kontaktieren Sie dazu bitte Pfarrer Köster unter Tel. 0234 494183 .

Bild: KlausHausmann | pixabay.com

An vielen Stellen wird momentan zur Minimierung des Risikos einer Weitergabe des Corona-Virus dringend Mund-Nasen-Masken gebraucht. So konnte das Hospiz St. Hildegard aktuell ausgestattet werden, u.a. für das St. Johannesstift in Wiemelhausen wird dieser Mundschutz noch dringend benötigt. Wir wollen als Pfarrei gerne helfen und suchen Menschen in den Gemeinden, die im Nähen bewandert sind und solche Mund-Nasen-Masken nähen können. Sie sind zwar kein Ersatz für medizinische Schutzkleidung, können aber trotzdem eine Hilfe sein.

Melden Sie sich gerne, wenn Sie sich engagieren möchten. Wir suchen auch Stoff (Baumwollstoff) und Material (Draht, Schrägband oder Gummi usw.) für die Mund-Nasen-Masken. Wenn Sie etwas beisteuern können und wollen, melden Sie sich gerne!

Kontakt und weitere Informationen bei Claudia Giesen (Tel. 0172/2511063 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Eine Nähanleitung finden Sie hier: 

Eine weitere Anleitung findet sich im Internet unter: https://naehtalente.de/atemschutz-naehen/

Auch eine Video-Nähanleitung gibt es: https://youtu.be/JIUTJEHZ3LU

 

 
 

Liebe Schwestern und Brüder!

Betrifft
Die meisten Leute fragen
bei großer Betroffenheit:
Gott, wo bist du?

Die größte Betroffenheit
entsteht jedoch,
wenn ich frage: Gott, wo bin ich?

 
 

Zur Zeit müssen die regelmäßigen Sprechstunden im Gemeindeheim St. Franziskus leider ausfallen.  Gerade in dieser Zeit, wo wir aufgefordert sind (physisch) Distanz voneinander zu halten, sind wir aber gerne telefonisch für Sie erreichbar. Wir hören Ihnen gerne zu, wenn Sie niemanden zum Reden haben.


mittwochs und freitags, 10:00 - 12:00 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr

Tel.: 0157 - 39 24 69 32

Gerne können wir auch abweichend davon einen Gesprächstermin vereinbaren.

„Grüß Gott - Ja, wenn du ihn siehst“, so lautet in vielen Fällen die Antwort auf meinen Gruß, den ich zugegebener Maßen besonders deshalb liebe, weil er Reaktionen hervorruft.

„Ja, wenn du ihn siehst.“ Was schwingt da alles mit? Ironie, Skepsis oder auch freundlicher Unglaube. Gott soll mich grüßen, oder ich ihn?Dass Gott grüßt, hat gute Tradition in der Bibel. Zum Beispiel heute, am 25. März. Da feiern wir Christen die Verkündigung des Herrn, also anders gesagt, wir feiern, dass Gott Mensch werden soll. Es beginnt alles mit einem Gruß. Der Engel Gabriel wird zu einer jungen Frau namens Maria gesandt. Er trat bei ihr ein und grüßte. Zwar nicht gerade mit „Grüß Gott“, aber doch mit einer entsprechender Formel:  Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir. Und bei Maria ruft dieser Gruß eine Reaktion hervor. Sie erschrak über die Anrede und dachte darüber nach, was dieser Gruß zu bedeuten habe.

 

Zusätzlich zur Öffnung der Kirchen und den Angeboten und Anregungen für das Gebet zu Hause laden wir ab sofort herzlich zu einem gemeinsamen digitalen Nachtgebet ein, sonntags und mittwochs um 21.15 Uhr.
Bei diesem Nachtgebet versammeln wir uns auf digitale Weise, entzünden eine Kerze, beten Psalmen, singen Lieder und Hymnen, hören ein Wort aus der Heiligen Schrift und beten mit- und füreinander. Beten Sie mit!

Unter dem folgenden Link können Sie am Abendgebet teilnehmen. Sie brauchen dafür eine Kerze und Streichhölzer bzw. ein Feuerzeug zum Anzünden und den folgenden Link, über den Sie teilnehmen können:
https://www.edudip.com/de/webinar/komplet-nachtgebet/86790

Die nächsten Termine: