Am 20. Dezember 2015 konnte Pastor i. b. D. Theo Schwens auf 50 Jahre Priestertum zurückblicken. Am 21. Dezember 1965 empfing er in Duisburg durch Bischof Dr. Franz Hengsbach (Essen) mit weiteren 12 Weihekandidaten das heilige Sakrament der Priesterweihe. Die Feierlichkeiten zum Goldenen Priesterjubiläum begannen am 4. Adventssonntag mit einem feierlichen Dankamt in der Kirche Heilige Familie (Heimkehrer-Dankes-Kirche) Bochum-Weitmar. 

 Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Huld währt ewig. – Psalm 118,1

Viele Gläubige und auch Mitbrüder, die den Jubilar in 50 Priesterjahren begleitet haben, feierten die festliche Liturgie mit. Die Festpredigt hielt Pfarrer Norbert Humberg. Musikalisch gestaltet wurde die Eucharistiefeier vom Kirchenchor Heilige Familie Bochum-Weitmar, dem Männerchor St. Franziskus Gelsenkirchen-Bismarck sowie einer Jazzband, die einige Spirituals spielte. Zum Schluss des Dankamtes überbrachte Pfarrer Norbert Humberg die besonderen Grüße des ehem. Apostolischen Nuntius in Deutschland, S.E. Dr. Jean-Claude Périsset, der die Heimkehrer-Dankeskirche im Juni 2012 besuchte und es sich aus dieser Verbundenheit heraus nicht nehmen lies, zum Priesterjubiläums von Schwens eine eigene Grußbotschaft aus der Schweiz zu übersenden. Im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst bestand die Gelegenheit zur Begegnung mit dem Jubilar im nahegelegenen Gemeindeheim Heilige Familie. Für das leibliche Wohl sorgten der KAB-Männerkochclub und die Pfadfinder der Filialkirche Heilige Familie. Ein besonderer Dank ergeht an Pfarrer Norbert Humberg, der den Jubilar, der heute in Gelsenkirchen-Buer wohnt, beizeiten eingeladen hatte, sein Priesterjubiläum in seiner ehemaligen Pfarrkirche in Bochum zu feiern.

Text: Christian Herker; Fotos: Hermann Haferkamp.