Mit großer Betroffenheit mussten wir von unserem beliebten Pfarrer Norbert Humberg Abschied nehmen. Pfarrer Humberg ist am 3. August 2016 im Alter von 66 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben. Herr Pfarrer Humberg wurde am 10. Dezember 1949 in Wattenscheid geboren und am 28. Mai 1982 durch Bischof Franz Hengsbach zum Priester geweiht. Am 3. Advent 1991 wurde er als Pfarrer der Pfarrei St. Franziskus in Bochum-Weitmar eingeführt. Von 2006 bis 2008 war er Dechant des Dekanates Bochum-Süd und leitete in dieser Zeit die Koordinierungsgremien zur Gründung unserer heutigen Großpfarrei St. Franziskus. Bis zuletzt setzte er sich mit seiner ganzen Kraft und Leidenschaft dafür ein, dass die neuerrichtete Pfarrei zu einer Einheit zusammenwächst.

Mit seinem großen Weitblick initiierte er bereits im Jahr 2013 die pfarreiweite Zukunftskonferenz. Darin entwickelte er gemeinsam mit zahlreichen haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitern aller Gemeinden Ideen, wie unsere Pfarrei in zehn Jahren aussehen könnte. Aktuell war er maßgeblich für unsere Pfarrei in den vom Bistum Essen in 2015 begonnenen Pfarreientwicklungsprozess eingebunden, dessen Ende er nun nicht mehr erleben wird.

Als Vermächtnis hat Pfarrer Humberg unserer Pfarrei den vom Forum Geschichtskultur ausgezeichneten Bildband „Lebensraum Kirche“ hinterlassen, der die Historie aller ehemaligen elf Gemeinden des Dekanates Bochum-Süd in Wort und Bild festhält.

Mit Pfarrer Humberg verlieren wir einen Seelsorger, der mit tiefer persönlicher Überzeugung, Tatkraft und Freude seinen Glauben an Jesus Christus gelebt und mit uns in der Eucharistie gefeiert hat.

Mit großer Dankbarkeit werden wir sein Andenken in Ehren halten. Wir werden uns immer an einen Priester erinnern, der uns in den letzten Jahren, die für unsere Pfarrei und für die Kirche oft turbulent waren, wie ein „Fels in der Brandung“ mit viel Humor, Gelassenheit und Souveränität ermutigt und gestärkt hat.

Der Herr schenke ihm das ewige Leben!