Augen auf! – Hinsehen und Schützen. Dies ist der Slogan des Bistums Essen für alle Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.

Ziel und Auftrag  der Prävention ist, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene Schutzbefohlene sich in allen Bereichen und Einrichtungen unserer Kirche sicher fühlen können. Wir wollen gemeinsam mit allen Beteiligten, die in unseren Gemeinden sich engagieren eine Kultur der Achtsamkeit und des Vertrauens schaffen.
Kalle Wassong, Präventionsbeauftragter Bistum Aachen

Im Herbst 2015 haben viele ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an den verschiedenen Präventionsschulungen teilgenommen. Es ist gut, dass wir uns gemeinsam auf den Weg machen, eine Kultur der Achtsamkeit zu intensivieren. Für diejenigen, die an diesen Schulungsterminen nicht teilnehmen konnten, bieten wir wieder Schulungen an.

 

  • Eine Infoveranstaltung – für alle Ehrenamtlichen und Angestellten, die keinen direkten Kontakt mit Kindern und Jugendlichen in ihrer Tätigkeit haben, so auch Vorstände von Vereine, Verbände … und natürlich für alle Interessierten der Gemeinden - am Dienstag, den 8. März, 19.00 bis 20.30 Uhr.
  • Eine Basis-Veranstaltung für Mitglieder in Gremien, für diejenigen, die sporadischen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben. Mittwoch, den 9. März, 18.00 bis 21.30 Uhr
  • Eine Basis-Plus Schulung für alle, die im katechetischen Bereich bzw. Messdienerleitung tätig sind, am Samstag, den 5. März, 9.30 bis 16.00 Uhr (mit Mittagessen).

Alle Schulungen finden im Gemeindeheim St. Franziskus (Franziskusstraße 17) teil. Für die Basis und Basis-Plus-Schulung bitte anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Pfarrbüro.

Übrigens: Das Präventionsbüro ist umgezogen. Die neue Adresse lautet: Franziskusstraße 17a, 44795 Bochum, Telefon: 0234 51690895 (Anbau links neben dem Gemeindeheim).